MRI of the neck at ARISTRA
Diagnostic clarification for severe sore throat

Many diseases in the throat area are painless for a long time and without any other specific symptoms. Patients often mistake changes for a mild cold, accompanied by difficulty swallowing, hoarseness and coughing. The first port of call is usually your family doctor or ENT specialist. If your doctor refers you to the radiology department, you are in good hands at ARISTRA. Our experienced radiologists perform the neck MRI and discuss the findings directly with you. An MRI image can be the first step towards targeted treatment of your complaints.
Table of contents

MRI Neck » At a glance

The ARISTRA specialists look forward to welcoming you on-site. A pleasant atmosphere, short waiting times and personal medical care during the examination await you in the modern practice rooms.
Duration and price
approx. 45 minutes
Upon request*
Examination
Radiation-free
Quick appointment
* Prices depend on the individual case. Furthermore, we must consider your insurance status and whether you are a national or international customer. In most locations in Germany, we can only work with patients who have private insurance or are self-paying.

Wann zur Hals-MRT?

MRT Hals bei ARISTRA Illustration
Eine Magnetresonanztomographie von Hals und Halswirbelsäule sollte sowohl bei anhaltenden Beschwerden sowie zur Vor- und Nachsorge durchgeführt werden. Bei ARISTRA fertigen unsere Radiolog:innen präzise MRT-Aufnahmen an und leisten damit einen wichtigen Beitrag für einen frühen Therapiebeginn. Folgende Beschwerden und Symptome können erste Anzeichen für Probleme im Halsbereich und Rachenraum sein:
  • Schluckbeschwerden
  • Heiserkeit
  • geschwollene Lymphknoten
  • Husten
  • starke Schmerzen im Halsbereich
  • Probleme mit den oberen Atemwegen
  • Schmerzen und Bewegungseinschränkungen der Halswirbelsäule (HWS)
  • ausstrahlende Schmerzen

Gut zu wissen:

Vor allem bei Rauchern kann eine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung sinnvoll sein, um Karzinome im Mund- und Rachenbereich frühzeitig zu entdecken.

Neben diesen typischen Symptomen gibt es eine Reihe weiterer Symptome, die eher unspezifisch sind. Dazu gehören Fieber, vor allem hohes Fieber, allgemeine Schmerzen, trockene Schleimhäute oder Schnupfen. Auch diese können durch eine Hals-MRT-Untersuchung genau beurteilt und eingeordnet werden.

Ablauf der MRT-Untersuchung bei ARISTRA

Dr. med. Kira Lutz
Dr. med. Kira Lutz

Certified radiology specialist
Expert for Neuroradiology
Dr. med. Kira Lutz has a medical specialization in radiology with a focus on neuroradiology. She has worked and researched at Heidelberg University Hospital and Freiburg University Hospital.
Dr. med. Kira Lutz has a medical specialization in radiology with a focus on neuroradiology. She researched at the Heidelberg University Hospital and in Freiburg.
Dr. med. Annika Kowoll
Dr. med. Annika Kowoll

Medical specialist for radiology and neurology
Expert for neurology
Dr. med. Annika Kowoll is an expert in neuroradiology. Her medical specializations are in radiology and neurology. In addition to her work in the clinical field as a senior physician at the University Hospital Knappschaftskrankenhaus Bochum, she has also worked scientifically in stroke research and neuro-oncology.
Dr. med. Annika Kowoll is an expert in neuroradiology. Her medical specializations are in radiology and neurology. She researched the fields of strokes and neuro-onc
PD Dr. med. Yasemin Tanyildizi
PD Dr. med. Yasemin Tanyildizi

Certified radiology specialist
Expert for Neuroradiology
PD Dr. med. Yasemin Tanyildizi is a certified specialist in radiology. She is an expert in neuroradiology and did research and habilitation at the University Medical Centre Mainz for many years. She has also completed numerous stays abroad, including in Australia and Turkey. She is the author of significant international scientific publications.
PD Dr. med. Yasemin Tanyildizi is a certified specialist in radiology and an expert in neuroradiology. She researched at the University Medical Centre Mainz.
Prof. Shinji Naganawa
Prof. Shinji Naganawa

Certified radiology specialist
Expert for inner ear imaging
Prof. Shinji Naganawa is a pioneer in inner ear imaging. He has researched the optimization of MR protocols for detecting internal ear pathologies for over 25 years. He is clinically active as Director of the Department of Radiology at Nagoya University Hospital, Japan.
Prof. Shinji Naganawa is a pioneer in inner ear imaging. He has researched the optimisation of MR protocols for internal ear pathologies for over 25 years.
Dr. med. Andreas Kasperczyk
Dr. med. Andreas Kasperczyk

Certified radiology specialist
Expert for temporomandibular joints and MR mammography
Dr. med. Andreas Kasperczyk is a radiology specialist and expert in musculoskeletal radiology, of the temporomandibular joints (CMD) and MR mammography. As head of his own practice, he gathered years of experience in the field of temporomandibular joint diagnostics, which he now successfully uses for ARISTRA.
Dr. med. Andreas Kasperczyk is a specialist in radiology and an expert in musculoskeletal radiology, of the temporomandibular joints (CMD) and MR mammography.
Prof. Dr. med. Lorenz Jäger
Prof. Dr. med. Lorenz Jäger

Specialist in diagnostic radiology
Expert for oncological and ENT radiology
Prof. Dr. med. Lorenz Jäger is an expert in ENT radiology, neuroradiology, musculoskeletal radiology and oncological radiology and completed his specialist training at the LMU in Munich. He has held two visiting professorships since 2018.
Prof. Dr. med. Lorenz Jäger is an ENT, neuro-, musculoskeletal and oncological radiology expert. He has held two visiting professorships since 2018.
PD Dr. med. Johann-Martin Hempel
PD Dr. med. Johann-Martin Hempel

Certified radiology specialist
Expert in neuroradiology and head and neck radiology
PD Dr. med. Johann-Martin Hempel is an expert in neuroradiology and head and neck radiology. He practised for many years at the University Hospital of the Eberhard Karls University in Tübingen, where he completed his habilitation.
PD Dr. med. Johann-Martin Hempel is an expert in neuroradiology and head and neck radiology. He practised at the University Hospital in Tübingen for many years.
Dr. med. Yvonne Böckenfeld
Dr. med. Yvonne Böckenfeld

Certified specialist for ear, nose, and throat medicine
Expert for ENT
Dr. med. Yvonne Böckenfeld is a certified specialist in ear, nose, and throat medicine in Karlsruhe, Germany.
Dr. med. Yvonne Böckenfeld is a certified specialist in ear, nose, and throat medicine in Karlsruhe, Germany.
Prof. Dr. med. Philipp Bäumer
Prof. Dr. med. Philipp Bäumer

Certified specialist for radiology and neuroradiology
Expert for Neuroradiology
Prof. Dr. med. Philipp Bäumer is a specialist in radiology with an additional specialisation in neuroradiology. He completed his habilitation in neuroradiology at the University of Heidelberg, where he acquired great expertise in the imaging of peripheral nerves over many years.
Prof. Dr. med. Philipp Bäumer is a specialist in radiology with an additional qualification in neuroradiology. He is an expert in the imaging of peripheral nerves.
Die Untersuchung des Kopf-Hals-Bereichs mittels Magnetresonanztomographie erfolgt in Rückenlage auf einer Liege. Die gesamte MRT-Untersuchung dauert zwischen 20 und 45 Minuten. Vor der Untersuchung legen Patient:innen alle metallischen Gegenstände sowie Schmuck und Handy ab. Da durch das Magnetfeld im MRT-Gerät laute Klopfgeräusche entstehen, erhalten Sie Kopfhörer.

Um die Halsregion auf den späteren MRT-Aufnahmen optimal beurteilen zu können, ist in vielen Fällen die Gabe eines Kontrastmittels notwendig. So kann die Gewebestruktur besser dargestellt werden – etwa bei dem Verdacht auf einen Tumor. Bei einer Untersuchung der Wirbelsäule ist hingegen meist kein MRT Kontrastmittel notwendig. Die Ausnahme ist hier eine Betrachtung des Rückenmarks bei Verdacht auf Multiple Sklerose.

Im Anschluss an die Untersuchung können die MRT-Bilder und der Befund in der Regel direkt mit der/dem behandelnden Radiolog:in besprochen werden. Lediglich in komplizierten Fällen kann die/der Radiolog:in vorab das ARISTRA-Netzwerk kontaktieren und Ihre MRT-Aufnahmen mit verschiedenen Spezialist:innen diskutieren. So erhalten Sie stets eine umfassend geprüfte und präzise Diagnose. Die weiteren Therapieschritte planen Sie anschließend mit Ihrer/Ihrem überweisenden Ärzt:in.
Wichtig:
Sollten Sie einen Herzschrittmacher tragen, informieren Sie bitte Ihre:n Ärzt:in vor der Untersuchung. Eine Hals-MRT ist in den meisten Fällen trotzdem möglich, es müssen jedoch bestimmte Einstellungen an Ihrem Herzschrittmacher vorgenommen werden.

Untersuchung ängstlicher Patient:innen im MRT

Bei ARISTRA kommen MRT-Geräte mit einer großen Öffnung von 70 Zentimetern zum Einsatz. Für die meisten Patient:innen ist die Untersuchung auf diese Weise sehr komfortabel. Dennoch erhält jede:r Patient:in während der MRT einen Notfallknopf. Damit kann die MRT jederzeit unterbrochen werden. Zusätzlich halten wir ein Beruhigungsmittel bereit. Beachten Sie jedoch, dass Sie nach der Gabe des Mittels von einer Begleitperson nach Hause gebracht werden müssen.

Erkrankungen der Kopf-Hals-Region

Es gibt eine Vielzahl an Erkrankungen, die den Hals betreffen können und durch eine Untersuchung mittels MRT rechtzeitig erkannt werden können. Damit leistet die bildgebende Diagnostik einen wichtigen Beitrag zu einer zielgerichteten Behandlung und Linderung der Schmerzen. Zu den Erkrankungen, die unsere Radiolg:innen im MRT erkennen können, gehören insbesondere:
  • Gutartige und bösartige Tumore (Kehlkopf, Speicheldrüse, Mund)
  • Zysten
  • Lipome
  • Lymphknotenerkrankungen und Lymphknotenmetastasen
  • Erkrankungen rund um die Schilddrüse (Vergrößerung, Verkleinerung, Morbus Basedow, Tumore)
  • Abszesse im Rachenraum sowie Tumore in diesem Bereich
  • Flüssigkeitseinlagerungen in den Stimmbändern
  • Auffälligkeiten der Muskulatur (Schluckbeschwerden, Schiefhals, ungünstige Narbenbildung nach OP oder Unfall)
  • Veränderungen der Halswirbelsäule (HWS)
  • Entzündungen im Nasen-Rachen-Raum wie beispielsweise Mandelentzündung (Angina tonsillaris), Halsentzündung, Kehlkopfentzündung (Laryngitis) oder Rachenentzündung (Pharyngitis)
  • Epstein-Barr-Virus (Pfeiffersches Drüsenfieber)
  • Im Bereich der Wirbelsäule Multiple Sklerose

MRT des Halses – diese Bereiche werden untersucht

Mit der MRT können alle Strukturen des Halsbereichs genau dargestellt und auf krankhafte Veränderungen hin beurteilt werden. Dabei dient die Untersuchung sowohl der Abklärung akuter Beschwerden als auch der Vor- und Nachsorge. Die Darstellung folgender Bereiche ist anhand einer MRT-Untersuchung möglich:
  • Rachen & Mundhöhle
  • Kehlkopf
  • Stimmlippen
  • Speicheldrüsen
  • Speise- und Luftröhre
  • Lymphknoten
  • Schilddrüse
  • Gefäße
  • Halswirbelsäule
  • Teile des Rückenmarks

MRT der Halswirbelsäule

Speziell für den Bereich der Halswirbelsäule führen wir bei ARISTRA auch eine gesonderte MRT der Wirbelsäule durch, um Veränderungen in diesem Bereich abzuklären. Eine Hals-MRT ist im Gegensatz zu einer CT schonend und strahlungsarm.
Mehr Informationen zur MRT der Halswirbelsäule

MRI Neck Images

Book your appointment with ARISTRA

Make an MRI appointment

We can usually offer you an appointment for an MRI examination at short notice. You can request your preferred appointment via this form.
EN Untersuchungen

To cancel an appointment, please use our appointment cancellation form.